SORISTO AG - CH 5524 NIEDERWIL

  • DSCN0799
  • D4B 5095a
  • DSCN0843
  • S3F 0978
  • ND3 6408
  • D4B 7659
  • S3C 4527
  • S3D 2753
  • DSCN1107
  • S3G 7281
  • ND3 6443
  • N3A 8707
  • S3F 4365
  • N3B 4799a
  • DIA Box 067 0006
  • S3F 0973
  • S3E 1472
   

Josefsverein

 

  Ausflug (Rapperswil & Jukerhof) Begrüssung & Fahrt
Rapperswil
Juckerhof
Heimreise
Gruppenbild

2016
   Ausflug (Glarnerland)  Auf los, geht's los
Glarus
Klöntalersee
Rest. Rhodannenberg
Gruppenfoto
Einladung

2015 
  Ausflug (Zug, Zugersee) Anfahrt nach Arth
Schifffahrt Arth - Zug
Zug und Kirschtorte
Nachtessen Gnadenthal

2014
  Ausflug (Appenzellerland) Kaffehalt Altstadt Will
Rest. Waldegg, Teufen
Kurzfilm Schnuggenbock
Kaffeehalt in Appenzell
Gruppenfoto

2013
  Ausflug (Lüderenalp) Fahrt nach Lüdernalp
Fahrt nach Burgdorf
Heimfahrt, Nachtessen
Gruppenfoto

2012
  Ausflug (Schwarzwald) Fahrt Schwarzwald
St. Blasien, Dom
Schwarzwaldklinik
Tannenmühle
Gruppenfoto

2011
  Ausflug (Stift Beromünster) Fahrt nach Beromünster
Stiftskirche St. Michael
Landwirtschaftsmuseum
Restaurant Mühle
Gruppenfoto

2010
  Ausflug (Solothurn) Abfaht Niederwil
Veranschlucht
Altstadt Solothurn
Restaurant Lohren

2009
  Ausflug (Stein am Rhein Album zeigen 2008

 

 

 

      Vereinspräsident: Josef Jeker, Niederwil

Der Josefsverein ist wohl einer der ältesten, aber auch einer der kleinsten Vereine von Niederwil. Seine Gründung geht in die vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. In diesem  Verein sind alle Niederwiler Einwohner zusammengeschlossen, die den Vornamen-Josef tragen. Am 19. März, dem Josefstag, der in Niederwil bis anfangs der siebziger Jahre als Feiertag gegolten hatte, kam man früher zu einem Gedächtnisgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder und zu einem an-schliessenden geselligen Teil zusammen. Dieser Gottesdienst wird auch heute noch im Monat März gehalten.
In früheren Jahren halfen die Mitglieder des Josefsvereins ihren Namensvettern und andern Dorfbewohnern spontan bei dringenden Feldarbeiten, und während Jahrzehnten war dieser Verein für den Unterhalt des Leichenwagens und für das Geschirr des Pferdes, das den Leichenwagen zog, verantwortlich. In den siebziger Jahren des jetzigen Jahrhunderts schenkten die Vereinsmitglieder der Kirche eine Josefsstatue, die dann jeweils im Monat März auf einem Seitenaltar aufgestellt wurde und heute in der Maria Hilf Kapelle an der Rütistrasse ihren Platz gefunden hat. Auch heute noch kommen die Mitglieder des Josefsvereins jedes Jahr einmal zusammen, wobei das gesellige Zusammensein wohl Hauptzweck sein dürfte. Es bleibt zu hoffen, dass noch viele Jahre auf eine schöne Zahl von Josefinen und Josefs zu zählen ist, damit die Tradition des Josefsvereins dem Dorf erhalten werden kann.


Kopie aus Niederwil im Freiamt, Dorfgeschichte 1993

     

 

 

 

 

 

   
© SORISTO AG CH - 5524 Niederwil